Aktivstall - Bewegungsfläche

Die Anordnung der Elemente im Aktivstall garantiert, dass die Pferde viel in Bewegung sind: Futter in den Stationen abrufen, in der großen hellen, mit Sägespänen eingestreute Liegehalle ausruhen, danach bis zu der vielen Meter entfernten frostsicheren Tränke laufen, Stroh knabbern, Sozialkontakte zu anderen Pferden pflegen, wieder Futter abrufen, danach wieder ruhen – Langeweile kommt bei den Pferden garantiert nicht auf.

Der Pferdehalter hat ein blütenreines Gewissen, wenn er mal nicht zu seinem Pferd kommen kann, da dieses sich auch ohne ihn hervorragend beschäftigen und bewegen kann. Vor den Heustationen ist gepflastert.

Der Rest der Auslauffläche ist mit Rastermatten unterlegt und abgesandet. Selbst nach heftigen Regenfällen ist die Fläche in kürzester Zeit wieder pfützenfrei.

Neue Pferde werden zunächst einmal in Eingewöhnungsboxen, die direkt an den Aktivstall angrenzen, in die Herde integriert, um die Verletzungsgefahr durch Rangeleien möglichst auszuschließen.